Armin Blutsch – ein Gigant des Feuerwehrwesens

Armin Blutsch

Armin Blutsch

Armin Blutsch hat das Kommando der FF Amstetten abgegeben. Wir zeichnen hier einige Punkte nach. Als Abschnittskommando dürfen wir stolz sein, so ein „Feuerwehrkaliber“ in unseren Diensten zu haben!

Eintritt in die FF Amstetten bei der Gründung der Feuerwehrjugend am 4.11.1971. Da es damals noch keine genauen Altersgrenzen gegeben hat, wurde erst im Jahre 1972 das Eintrittsalter in die Feuerwehrjugend mit 12 Jahren festgelegt, sodass mein offizielles Eintrittsdatum der 23.1.1973 ist.

Funktionen in der FF Amstetten

Feuerwehrjugendführer 15.03.1977 bis 22.02.1990

Zugtruppkommandant 06.02.1986 bis 31.03.1988

2. Feuerwehrkommandantstellvertreter 31.03.1998 bis 11.01.1996

Feuerwehrkommandant 11.01.1996 bis 28.01.2021

Funktionen NÖ Landesfeuerwehrverband

Abschnittsfeuerwehrkommandant 15.02.1996 bis 03.03.2001

Bezirksfeuerwehrkommandant 12.03.1996 bis 27.02.2016

Vorsitzender Finanzausschuss 06.04.2001 bis 31.03.2006

Landesfeuerwehrkommandantstellvertreter 31.03.2006 bis März 2021

Funktionen Österreichischer Bundesfeuerwehrverband

Vizepräsident 08.09.2012 bis laufend

Rückblickend erzählt er: „In meiner Laufbahn hatte ich 18 Wahlgänge erfolgreich für mich entscheiden können.

Weiters war und bin ich auf Landes- und Bundesebene in verschiedensten Ausschüssen und Arbeitsgruppen tätig.

Einer meiner interessantesten Einsätze war 2001 der Brand bei der Firma Mondi in Hausmening.

Ein Höhepunkt war sicherlich die 150-Jahrfeier der FF Amstetten im Jahr 2018.

Über 5.400 Einsätze und Übungen habe ich seit Beginn meiner aktiven Dienstzeit zu verzeichnen.“